"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Eigentransport

Das Modul Eigentransport dient dazu, eigene Fahrzeuge oder Kleinstspeditionen einzubinden.

Hierzu kann man unter Bezeichnung beispielsweise das KFZ-Kennzeichen des Fahrzeugs, den Namen des Fahrers oder den Namen der Spedition als Transportmittel hinterlegen.
Diese Bezeichnung ist dann auch eine Lieferoption und kann über die Lieferbedingungen vorausgewählt werden.

Hinweis:
Für den virtuellen Packplatz müssen Transportmittel zugewiesen sein.

E-Mail / Ladeliste per Mail:

Hier können Sie die Mailadresse einer Spedition hinterlegen, die bei entsprechender Einstellung unter „Ladeliste per Mail“ mit einem Tagesabschluss eine Abholbenachrichtigung erhalten soll.

Sendungsverfolgung:

Hier können Sie eine URL für die Sendungsverfolgung einer Spedition hinterlegen, um die Sendungsverfolgung aus dem Archiv heraus aufrufen zu können. Achten Sie auf die nötigen Variablen.

(mögliche Variablen sind: $ID$ = Packstück-Nr, $WAYBILL$ = AWB-Nummer, $PLZ$ = Absender-PLZ, $JAHR$ = Versand-Jahr, $MOMAT$ = Versand-Monat, $TAG$ = Versand-Tag)

Referenz2 als Feld für die Ausliefer-Reihenfolge:

Um eine eigene Ladereihenfolge zu erstellen und auf dem Label anzudrucken, kann man über das Referenzfeld 2 eine zweistellige Zahl einfügen.
Diese wird groß auf dem Label gedruckt und die Ladeliste wird in dieser Reihenfolge sortiert.

Hinweis :

Die Zahl muss zweistellig sein, im Format 01, 02, 03 usw. bis 99, sonst gibt es Probleme beim sortieren in der Ladeliste.

Man kann allerdings auch beim Tagesabschluss über die Funktion „splitten“ die Sendungen auf die hinterlegten Bezeichnungen aufteilen.
Hier sind auch die voreingestellten Bezeichnungen verfügbar.

Auf der dazugehörigen Ladeliste wird die Bezeichnung und die Information aus dem dazugehörigen Adressfeld gedruckt.
Ebenso wird die Telefonnummer des Empfängers mitgedruckt, sofern telefonische Avis ausgewählt wurde, da diese Ladeliste dem ausliefernden Fahrer zur Verfügung steht.